Filmdetail

Teaser
  • Wie kein anderer Konzern steht Chemieriese Monsanto für die Zerstörung gesunder Landwirtschaft durch unnötige Gentechnik und Profitgier. Der Film erzählt die Geschichte des Farmers und alternativen Nobelpreisträgers Percy Schmeiser, der gemeinsam mit anderen Farmern gegen den Saatgutkonzern kämpft.
Synopsis
  • Stellen Sie sich vor, ein Sturm weht über Ihren Garten und ohne Ihr Wissen und ohne Ihre Zustimmung sind nun fremde, genmanipulierte Samen in Ihrem jahrelang gepflegten und gehegten Gemüsebeet. Ein paar Tage später kommen Vertreter eines Multikonzerns zu Ihnen nach Hause, fordern Ihr Gemüse und erstatten gleichzeitig Strafanzeige in Höhe von EUR 20.000,00 wegen widerrechtlicher Nutzung patentierter genmanipulierter Samen.
    Und: Das Gericht gibt dem Konzern Recht!
    Doch Sie kämpfen...

    Diese kleine Geschichte ist keine Utopie, sondern bittere Wahrheit weltweit. Es ist auch die Wahrheit von Percy und Louise Schmeiser in Kanada - Träger des alternativen Nobelpreises - die seit mittlerweile 1996 gegen den Chemie- und Saatguthersteller Monsanto kämpfen. Rund dreiviertel der Welt-Ernte an genmanipulierten Pflanzen stammen heute aus Monsanto-Labors, einem US-Konzern, der düstere Erfindungen wie DDT, PCB und Agent Orange sein eigen nennt. Um die Vorherrschaft vom Acker bis zum Teller zu erlangen, schreckt Monsanto vor Nichts zurück. Das mussten auch die Farmer Troy Rush, David Runyon und Marc Loiselle erfahren, sowie tausende anderer Bauern weltweit.

    Sie und die Schmeisers kämpfen nicht nur gegen Monsanto und somit für Ihre Weiter-Existenz als Farmer, sondern für das Recht auf Redefreiheit und für das Recht auf Eigentum.

    Doch vor allem setzen sie sich für die Zukunft ihrer Kinder und Enkel ein, damit auch diese eine Chance haben, in einer Welt ohne genmanipulierte Nahrung aufzuwachsen.

    Dieser Film macht Mut.
    Mut all denjenigen, die fürchten, man hätte als Einzelner keine Macht gegen die Politik, die Großkonzerne oder die Wirtschaft.
    „David gegen Monsanto“ beweist das Gegenteil.
Crew
  • Regie: Bertram Verhaag
  • Kamera: Waldemar Hauschild
  • Schnitt: Verena Schönauer
  • Ton: Zoltan Ravasz VDT
    • Produktion: DENKmal-Film Verhaag GmbH
    • Verleih: DENKmal-Film Verhaag GmbH
Awards
  • (2010) THE CHRIS AWARD AT THE 58TH COLUMBUS INTERNATIONAL FILM FESTIVAL, Columbus, USA
  • (2010) THE COLUMBUS INSTITUTE FOR CONTEMPORARY JOURNALISM AWARD, Columbus, USA
Festivals
  • (2009) GZ DOV, Guangzhou, China
  • (2010) Global Peace Film Fest, Orlando, USA
  • (2010) The Film Festival of Colorado, Denver, USA
  • (2010) FIPA German Films, Biarritz, France
  • (2010) St. Louis International Film Festival, St. Louis, USA
  • (2010) Twin Cities Film Fest, Minneapolis, USA
  • (2010) Ellensburg Film Festival, Ellensburg USA
  • (2010) The Columbus International Film Festival, Columbus, USA
  • (2011) Wild and Scenic Environmental Film Festival, Nevada City, USA
  • (2011) 8th Int. Audiovisual Festival of Biodiversity, Rom, Italy

Service

Kontakt

senden

ONLINEFILM Editorial & Support
C. Cay Wesnigk

Mail: support@onlinefilm.org

Phone +49 451 5057570
Fax +49 451 282223

Snail mail
Heisterbusch 3
23611 Bad Schwartau
Germany

Newsletter


Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden.
Sie erhalten dann per E-Mail Informationen über das Projekt Onlinefilm.org und die ONLINEFILM AG sowie Hinweise auf aktuelle Filme und besondere Angebote.




Impressum

ONLINEFILM AG
Heisterbusch 3
23611 Bad Schwartau / Deutschland
Tel. +49 451 5057570
Fax +49 451 282223

Vorstandsvorsitzender:
C. Cay Wesnigk - wesnigk(at)onlinefilm.org

Aufsichtsratsvorsitzender:
Roland Schmidt

Hauptsitz:
Wakenitzmauer 34-36
23552 Lübeck / Deutschland

Steuernummer
22 296 23957 Finanzamt Lübeck
USt ID DE 214233673
HRB 7698 HL Amtsgericht Lübeck